TERMINE Es war einmal

Veranstaltungen Jänner bis Juni 2010

Am 8. Februar 2010
fand im Gasthaus Futterknecht, 1020 Otto-Futterknecht-Weg 1,
ein Gourmet-Seminar statt:
„Österreichischer Käse – mit den passenden Getränken richtig genossen“.
Ein kulinarischer Abend, an dem Herr Helmut DEUTSCH, Lehrer an der Gastgewerbeschule, den Teilnehmern (11 Damen und 15 Herren) Wissenswertes aus der „KÄSEWELT“ näher brachte.

© Oswald Miksch

Der Reisebericht von Herrn Peter Brunner
im Schutzhaus Heustadlwasser, 1020 Wien, Stemmerallee 80,
am 27. Februar 2010
über „China – Drachen am Tian An Men“ war ein großer Erfolg und wurde von 35 weiblichen und 19 männlichen Besuchern mit Begeisterung aufgenommen.

China, © Peter Brunner

Bei dem „Wiener Abend“ mit dem Duo Hojsa – Emersberger war auch Herr Lechner (als Gast) mit seiner Contragitarre dabei.
Die Veranstaltung fand am Samstag, den 20. März 2010, im Gasthaus Futterknecht, 1020 Otto-Futterknecht-Weg 1 statt.
Die 87 Besucher (48 Frauen und 39 Männer) spendeten den Vortragenden begeisterten Applaus.

Die Führung am 20. April 2010 durch die Porzellanmanufaktur Augarten war ein ganz besonderes Ereignis!
Wir hörten Interessantes über die gesamte Produktion: von den Rohstoffen bis zu den fertigen, bemalten Stücken, sowie über die Geschichte der Manufaktur.
Die 55 Personen wurden in 2 Gruppen geführt und waren vom Wissen der beiden Führerinnen sehr beeindruckt.

Wie jedes Jahr hatte der Kulturverein auch 2010 die Gelegenheit, mit der „EISVOGEL“ eine Hafenrundfahrt in die drei Wiener Hafenanlagen zu machen. Besonderes Interesse fand das neue Hafentor, das die Anlagen im Freudenauer Hafen vor Hochwasser schützt. Dieser Dienstag, der 18. Mai 2010, war für die 50 Teilnehmer bei herrlichem Wetter ein sehr interessanter Nachmittag, den alle – auch wegen des  herrlichen Wetters - sehr genossen.

Am Sonntag, den 30. Mai 2010, fand eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals der Bezirke statt: Der  Jazz-Frühschoppen mit der Gruppe „Sigmajazz“ entführte uns im Gasthaus Futterknecht, 1020 Wien, Otto-Futterknecht-Weg 1, in die Welt des Dixieland-Jazz. Die 97 Zuhörer bedankten sich dafür mit frenetischem, lang anhaltendem Applaus. Und obwohl die Gruppe 3 x 50 Minuten spielte, wurde es niemandem langweilig. Auch als die Musik schon lange zu Ende war, blieb das Publikum in bester Stimmung sitzen und unterhielt sich  blendend.

Der Kulturausflug ins Stift Altenburg und in den Schaugarten Arche Noah am 9. Juni 2010 war ein interessanter und lehrreicher Tag. Die Führung durch die Stiftskirche, den Kreuzgang, die Bibliothek und vieles mehr war ein eindrucksvolles Erlebnis. Auch der Schaugarten in Schiltern mit seinem barocken Pavillon und den vielen Pflanzen begeisterte die 48 Teilnehmer.

weitere Ansichten vom Schaugarten Arche Noah