TERMINE Es war einmal

Veranstaltungen Juni bis Dezember 2011


Am Donnerstag, den 2. Juni 2011, Christi Himmelfahrt,
fand das Platzkonzert im Rahmen des „FESTIVALS DER BEZIRKE“
mit der Simmeringer „Gärtner Kapelle“
vor der Kirche Maria Grün um 11.30 Uhr bei freiem Eintritt statt.

Download Programm „FESTIVAL DER BEZIRKE“

© Fotos: Johann Rubitzko; Oswald Miksch


Am Samstag, dem 11. Juni 2011,
trafen wir einander zur Führung durch das
Stift Klosterneuburg mit der Ausstellung „Der Imperiale Weg“.
Der Besuch des Kaiserappartements und der erstmals öffentlich zugänglichen Schatzkammer mit faszinierenden Sehenswürdigkeiten wie dem Österreichischen Erzherzogshut, Schleiermonstranz, Hauptwerken der mittelalterlichen Goldschmiedekunst, sakralen Textilien und Kunstwerken aus Elfenbein beeindruckte an die 60 Teilnehmer.
Auf dem Weg durch das Stift kamen wir auch an derzeit ausgestellten modernen Werken osteuropäischer junger Künstler vorbei.
Nach der äußerst interessanten Führung durch zwei kompetente Damen entspannten wir uns anschließend bei herrlichem Wetter und angenehmen Temperaturen mit einem „guten Tröpferl“ beim Heurigen Kerbl, in der Heisslergasse 7.

Download Programm „Der imperiale Weg“

© Fotos: Ruth Kvech

Am Freitag, den 1. Juli 2011,
gab es bei freiem Eintritt um 17 Uhr folgenden Vortrag im Gasthaus Futterknecht:
Sicherheit in Wien – ein Streifzug durch die Kriminalität einst und jetzt
Vortragender: Ernst Blaschko
Der Informationsbogen spannte sich von der ersten städtischen Wiener Rumorwache über historische Kriminalfälle zu den heutigen Aufgaben und der Organisation der Bundespolizei in Wien.
Ein Unterthema des Vortrages befasste sich mit Kriminalprävention, Kriminalitätsentwicklung und Beispielen von betrügerischer Internetkriminalität.
Nach einer Vortagsdauer von ca. 75 min. stand Herr Blaschko selbstverständlich allen 35 Teilnehmern mit ihren Fragen im Zusammenhang mit seinem Vortragsthema zur Verfügung.

Download Einladung



Am Samstag, dem 2. September 2011,
besuchten wir die EBS Wien - Hauptkläranlage Simmering,
und die Teilnehmer waren überrascht, was dort geleistet wird.
Die Abwässer des Wiener Kanalnetzes fließen von der Kläranlage fast zu 95% gereinigt in den Donaukanal!
Von den beiden Führern, Herrn Ing. Laaber und Herrn Ing. Kramer, erfuhren wir viel Wissenenswertes!
Für die 46 Teilnehmer war es ein sehr interessanter Tag, noch dazu bei Sonnenschein ...

Download Einladung

© Fotos: Oswald Miksch; EBS; Ruth Kvech


Samstag, der 24. September 2011,
war für alle 49 Teilnehmer unseres Ausfluges zum
Freilichtmuseum Petronell

ein besonderes Erlebnis. Denn das Museum wurde dank der anschaulichen Vorträge und Erklärungen unserer beiden Führer so richtig lebendig.
Nach dem Museumsbesuch wanderten wir zum Heidentor. Hier machten wir noch ein Gruppenfoto und danach hielten wir Einkehr beim Heurigen Geyer. Bei einem Glas Wein und einer deftigen Jause konnte die Gruppe ihre neu gesammelten Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen.

Download Einladung

© Fotos: Oswald Miksch


Das „Konzert für klassische Gitarre" in der Kirche Maria Grün
am Sonntag, 9. Oktober 2011
war für 55 Zuhörer ein Genuss der besonderen Art.
Mag. Adam ZALAS brachte alte spanische Stücke von Gasparo SANZ über Manuel DE FALLA bis zu Vincente GOMEZ.
Das Publikum dankte dem Künstler mit lang anhaltenden Applaus, bis jener noch zwei Zugaben spielte.

Download Einladung

© Fotos: Oswald Miksch


Unser Ausflug in die MITTELALTERSTADT HAINBURG war ein toller Erfolg!
Am Samstag, den 15. Oktober 2011, besuchten wir im Rahmen der niederösterreichischen Landesausstellung die Hainburger KULTURFABRIK. Die Gestaltung dieses 2. Teiles von „Erobern – Entdecken – Erleben im Römerland Carnuntum“ ist wirklich hervorragend, und alle 46 Teilnehmer waren begeistert.
Nach dem Mittagessen im „Gasthof zu den 3 Raben“ führten uns zwei Herren in mittelalterlicher Kleidung durch die charmante Kleinstadt. Eine Stunde dauerte diese unvergessliche Zeitreise, und alle Teilnehmer fanden, dass sie viel zu kurz war.
Vor der Heimfahrt machten wir noch eine Pause in Wildungsmauer beim Weinbau Josef Wiesböck und erholten uns bei einer Brettljause und einem Glas Wein. Die Kommentare zu diesem interessanten „Abstecher ins Mittelalter“ waren vorwiegend positiv.

Download Einladung

© Fotos: Oswald Miksch


Zu Gast in Amsterdam und Venedig
Zwei Stadtansichten
Für viele Teilnehmer wurde die Multimedia-Show am
Freitag, den 11. November 2011, zu einem Abend voller Erinnerungen, denn die meisten der 49 Anwesenden waren schon einmal in einer der beiden Städte. So wurde auch nach dem Vortrag eifrig über das Erlebte geplaudert.
Natürlich gab es auch ausreichend Gelegenheit mit dem Fotografen Peter BRUNNER sowohl über seine gezeigten Fotos als auch über angewandte Fototechniken zu sprechen.
Mit angeregten Diskussionen fand dieser nette Novemberabend des Kulturvereins Freudenau gegen 21.00 im Schutzhaus sein Ende.

 
© Fotos: Ruth Kvech


Bei freiem Eintritt fand am
Sonntag, den 4. Dezember 2011, um 16.00 Uhr das alljährliche „ADVENTKONZERT“ in der Kirche Maria Grün statt.
Frau Emilia Kopatchinskaja auf der Violine und Viktor Kopachinsky am Cymbalon ließen diesen Nachmittag zu einem Kunstgenuß für alle Anwesenden werden, welche viel Applaus spendeten.
Beim anschließenden Punsch hörte man von den 83 Zuhörern Kommentare von „Sehr Gut“ bis „Sensationell“.

Emilia Kopatchinskaja und Viktor Kopatchinsky wurden in Moldawien geboren. Sie absolvierten Ihr Musikstudium am Konservatorium der Hauptstadt Chisinau mit Auszeichnung. Beide Künstler spielten schon zahlreiche Konzerte als Solisten mit verschiedenen Instrumentalbesetzungen. Viele Aufnahmen für Rundfunk und Fernsehen, auch Kinofilme sind unter Mitwirkung von Viktor Kopatchinsky entstanden.
Download Einladung
Siehe auch Patricia Kopatchinskaja, Kopatchinsky Familie

© Fotos: Marco Borggreve, Amsterdam; Oswald Miksch