TERMINE Es war einmal

Veranstaltungen September bis Dezember 2012

Ins Uhudlerland vom 1. bis 2. September 2012
Die Reise begann am 1.9.2012 um 8.30 Uhr beim Treffpunkt Wehlistrasse 362.
Der Bus war ausgebucht, und da alle Teilnehmer pünktlich erschienen waren, konnten wir Wien planmäßig verlassen. Eine sehr verregnete Fahrt brachte uns gegen 11.00 Uhr nach Heiligenkreuz im Lafnitztal zum Gasthaus Pummer. Nach der Zimmervergabe gab es Mittagessen. Sehr gut waren die Suppen, die in Suppenschüsseln auf den Tisch gestellt wurden, so dass jeder so viel nehmen konnte, wie er wollte. Die Hauptspeise wurde in Buffetform angeboten.

Anschließend fuhren wir ins österreichisch-ungarische Grenzgebiet zur Emmerichskirche. Diese wurde 2010 hervorragend restauriert.

Danach ging es nach Heiligenbrunn zur Ullrichsquelle. Wir wurden von unserem burgenländischen Führer sehr beredt über diese Quelle, und anschließend in der Kellergasse über die Gebäude, den Uhudler und die hier ansässigen Bewohner informiert.
Dann fuhren wir zur Stärkung und Verkostung des Uhudlers in die Buschenschenke.
Gegen Abend ging es retour nach Heiligenkreuz zur Übernachtung.

Am nächsten Tag, nach dem Frühstück, waren wir unterwegs nach Güssing zur bekannten Burg. Sehr imposant, da sie bereits, auf einen erloschenen Vulkankegel stehend, aus einiger Entfernung zu sehen ist.
Von einigen Teilnehmern wurde der vorhandene Schrägaufzug beansprucht. Die Sportlichen gingen zu Fuss, da an diesem Tag das Wetter wunderbar war.
Wir bekamen eine sehr kompetente Führerin, die ihr Wissen sehr gut weitergeben konnte.

Dann ging es mit dem Bus zur Fam. Kluiber zur nächsten Uhudlerverkostung. Hier muss man auch einmal die Leistung des Buschauffeurs hervorheben, die einmalig war!

Nach der Verkostung gab es ein etwas späteres Mittagessen in Gasthaus Römersiedlung. Und nach einer Pause auf einer Autobahnraststation trafen wir gegen 19 Uhr wieder zu Hause ein.
Download Einladung/Info

© Bericht und Fotos: Josef Eminger


„oj, hab ich gelacht“
Am 22. September 2012 erlebten wir im voll besetzten Gasthaus Futterknecht eine Aufführung mit den Künstlern Roman Grinberg und Igor Pilyavskiy, die bei den Zuhörern toll ankam.
Nach ca. zwei Stunden wollten die Künstler mit der nicht so oft (außer bei speziellen Konzerten) zu hörenden Klezmermusik, den jiddischen Liedern und den äußerst humorvoll vorgetragenen Witzen ihre Darbietung abschließen.
Das war aber nicht möglich!
Erst nach etlichen Zugaben entließen die begeisterten Zuhörer die Künstler.
Worauf sich diese wohlverdient bei Speis und Trank stärken durften.
Ein wunderbarer Abend ging zu Ende.
Download Einladung

Bericht: Josef Eminger

© Fotos: Oswald Miksch


Steinhof – Stadtführung
Am 13. Oktober 2012 wurde bei wunderbarem Wetter der Tag
für 31 Personen zum Erlebnis.
Unter sachkundiger Führung von Frau Bibiane Krapfenbauer-Horsky gingen wir zuerst in die Direktion des Otto Wagner Spitals, wo wir erste Eindrücke sammeln konnten.
Bei unserer Besichtigung kamen wir bei den 772 Licht-Stelen vorbei, welche an die Opfer vom Spiegelgrund, an die Kinder und Jugendlichen, die in den Jahren 1940 bis 1945 in der nationalsozialistischen Euthanasie-Anstalt „Am Spiegelgrund“ ermordet wurden, erinnern. Die Dauerausstellung „Der Krieg gegen die Minderwertigen“ befindet sich im Pavillon V, der auch besichtigt wurde.
Vorher durften wir noch einen Blick in das momentan leider nicht in Betrieb befindliche Theater machen.
Anschließend wurde ein kleiner Berg bestiegen: Oben waren wir bei der Kirche des „Hl. Leopold“ angekommen, erbaut von Otto Wagner, im Besitz der Stadt Wien.
Im Inneren wurde uns von Frau Bibiane Krapfenbauer-Horsky, wie gewohnt in sehr kompetenter und sachkundiger Weise, die kulturelle, geschichtliche und praktische Seite der Kirche erklärt. Ursprünglich war sie für psychisch Kranke konzipiert.
Abschließend konnten wir uns im Restaurant Baumgartner Höhe stärken.
Download Einladung

© Bericht: Josef Eminger

© Fotos: Oswald Miksch


Mit der letzten Veranstaltung des Jahres ließen wir am
Sonntag, dem 2. Dezember 2012, um 17.00 Uhr das Jahr heiter-besinnlich ausklingen:
Die weihnachliche Kabarett-Lesung „Von Christkinderln und Weihnachtsmandeln“
von und mit Gerhard Blaboll mit Gesang und Gitarrenbegleitung von Christoph Lechner war bei freiem Eintritt im Vereinslokal Gasthaus Futterknecht ein Genuss für Leib - und Seele.
Download Einladung

Bücher und CDs können Sie direkt
beim Künstler bestellen:
www.blaboll.at/b/buecher_cd.html

Für Hörproben bitte hier klicken

© Fotos: Oswald Miksch

Letzte Aktualisierung: Montag, 09.01.2017