Termin versäumt?

Veranstaltungen Jänner bis Juni 2019

Am Sonntag, dem 13. Jänner 2019, begann um 15.00 Uhr
das Neujahrskonzert mit den Vienna Hot Dixies
im Restaurant VaBene.
Wer wollte, war schon vorab zum Mittagessen in dem beliebten Lokal an der Donau.
Und dann ging die Post ab mit den bekannten Melodien, die manche sogar zum Tanzen animierten! Beinahe rekordverdächtig war die mehr als 100-köpfige Zuhörerschaft, die der Einladung gefolgt war!
Download Einladung
Reinhören unter www.ullan.net/VHD

Fotos: © Josef Eminger


Am Freitag, dem 8. Februar 2019 war ab 15:00 Uhr die Besichtigung der historischen Bäckerinnung in der Josefstadt angesetzt.
Treffpunkt war in 1080 Wien, Florianigasse 13 (erreichbar mit U2 bis Rathaus, weiter mit Linie 2 bis Lederergasse).
1893 erwarb die Bäckergenossenschaft das aus dem Jahr 1766 stammende Josefstädter Haus „Zum schönen Garten” und beauftragte Ferdinand Fellner mit dem Bau eines neuen Hoftrakts, der am 24. November 1898 bezogen werden konnte.
Hier sind das Bäckermuseum und das Archiv der Bäckerinnung untergebracht, das bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht.
Zur Besichtigung kamen bei freiem Eintritt 60 Mitglieder und Freunde des Kulturvereins Freudenau.
Im großen, wunderbaren Sitzungssaal gab Dr. Schebesta einen über einstündigen Vortrag über die Geschichte der Bäcker und des Hauses.
Danach wurde noch das Bäckermuseum in Augenschein genommen.
Nach beinahe zwei Stunden trafen sich noch einige Unverbesserliche in nahen Kaffeehäusern zu einer kleinen Stärkung.
Download Einladung

Fotos: © Josef Eminger


Bei der Mitgliederinformation am 1. März 2019 waren ab 17:00 Uhr
71 Personen anwesend.
Der Obmann berichtete, was für das Jahr 2019 geplant wäre, und alle Vorschläge fanden Zustimmung.
Einige Besucher fanden keinen Platz mehr, weil schon alles besetzt war, und sie mussten leider wieder gehen.
Den gemütlichen Teil des Abends bestritt bei freiem Eintritt das Duo Emmersberger & Hojsa, welches wie immer für gute Stimmung sorgte!
Download Einladung

Fotos: © Prof. Peter Brunner


Am 22. März 2019, wurde bei der Strudelhofstiege im 9. Bezirk eine große Menschenmenge gesichtet:
65 Personen vom Kulturverein Freudenau und andere Wissbegierige wurden für den Grätzelspaziergang Servitenviertel am Alsergrund (mit Bibiane Krapfenbauer-Horsky) in drei Gruppen aufgeteilt und mit sogenannten Horcherln (Kopfhörern) versorgt. Über Funk erfuhr man so Wissenswertes über diesen Teil der Stadt Wien.
Bei wunderbarem Wetter erreichten wir über die Pasteurgasse das Palais Liechtenstein. Weiter ging es durch die Porzellangasse in die Seegasse. Im großen Hof des dortigen Pensionistenheimes sahen wir den ältesten jüdischen Friedhof Wiens.
Durch die Müllnergasse erreichten wir anschließend die Servitenkirche. Unter einer im Boden eingelassenen Glasplatte sahen wir 426 Schlüssel mit Namensanhängern. Diese sollen an die während der Nazizeit verschleppten Bewohner erinnern. An der Nordseite der Kirche ist die im 18. Jahrhundert zu Ehren des heiligen Peregrinus Laziosi angebaute Peregrini-Kapelle von Melchior Hefele mit Fresken von Mölk zu finden.
Abschließend spazierten wir durch die „hippe“ Servitengasse zurück zur Berggasse, wo die Führung endete.
Download Einladung

Fotos: © Josef Eminger, Bettina Sulzgruber


Letzte Aktualisierung: Freitag, 29.03.2019